Effiziente Einstellungstest Vorbereitung leicht gemacht

Steht der Einstellungstest bevor, haben es die planenden Charaktere unter den Bewerbern einfacher, weil sie die Zeit für die Einstellungstest Vorbereitung akribisch genau durchrechnen und planen, wann welches Kapitel studiert und geübt wird. Wer indes eher ohne große Planungen an das Thema herangeht, könnte schnell ein Zeitproblem bekommen und sieht sich dann meist kurz vor dem Termin des Einstellungstests mit einer riesen Menge Lernstoff und einer minimalen Menge Zeit konfrontiert. Damit das nicht passiert, gibt es in diesem Beitrag Tipps zur Einstellungstest Vorbereitung.

Einstellungstest Vorbereitung

Einstellungstest Vorbereitung

1.) Wer sich in der Bewerbungsphase befindet und meist mehrere Unternehmen angeschrieben hat, kann sich ziemlich sicher sein, dass circa die Hälfte der Betriebe einen Einstellungstest fordern. Wer sicher sein will, nicht in Zeitprobleme zu geraten, kann also bereits weit im Vorfeld mit der Einstellungstest Vorbereitung beginnen – ohne zu wissen, für welchen Beruf er nun zum Einstellungstest eingeladen wird (beispielsweise bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz), denn ein Großteil der Fragen ist identisch. Tipp: Im Einstellungstest für alle Berufe sind die häufigsten Fragen von Unternehmen aufgeführt. Wer diese Fragen und Antworten beherrscht, hat bereits mehr als die Hälfte der sprichwörtlichen Miete. Ergänzt werden sollten diese Inhalte noch mit berufsspezifischen Fragen und Antworten.

2.) Wer genug Zeit hat für die Einstellungstest Vorbereitung, sollte ebenfalls mit dem Einstellungstest für alle Berufe beginnen, denn hierbei lassen sich die Stärken und Schwächen des Bewerbers vergleichsweise einfach herausfinden. Wer nun genau weiß, was er nicht beherrscht, kann hier gezielt nachlernen oder gegebenenfalls noch einmal mit speziellen, thematisch gebundenen Einstellungstests üben. Besonders in diesen Bereichen helfen weitere Übungen, um sich des Themas sicher zu werden: Erinnerungsvermögen, Konzentrationsvermögen, Kreatives Denk & Orientierungsvermögen, Logisches Denken, Visuelles Denkvermögen.

3.) Wer sich dafür entschieden hat, sich mithilfe eines Übungs-Einstellungstests auf den Einstellungstest vorzubereiten, der sollte diesen auch unter realen Bedingungen absolvieren. Das heißt: Auf den hier zu erwerbenden Einstellungstests stehen die Rahmenbedingungen auf der ersten Seite. Stellen Sie den Timer auf die dort angegebene Zeit ein, schalten Sie Türklingeln und Telefone ab und legen Sie alle Möglichkeiten beiseite, die Sie zum Spicken verführen könnten (Bücher, Tablets, …). Seien Sie ehrlich zu sich selbst und absolvieren Sie den Einstellungstest unter echten Bedingungen, um auch ein ehrliches Bild Ihres aktuellen Leistungsniveaus zu erhalten.

4.) Wägen Sie sich nicht in zu großer Sicherheit, wenn Sie im Test-Einstellungstest gut abgeschnitten haben, denn im realen Einstellungstest sind Sie in jedem Fall viel aufgeregter, was Ihr Leistungsvermögen in der Regel schmälert. Ziel muss daher sein, im Übungs-Test möglichst perfekt abzuschneiden, um im Einstellungstest beim Betrieb einen Puffer zu haben und den Druck zu minimieren.

5.) Nutzen Sie das Informationsmaterial auf der Homepage des Betriebs und recherchieren Sie speziell zu Ihrem Wunsch-Arbeitgeber, ob es vielleicht Erfahrungswerte anderer gibt, die sich bereits vor Ihnen beworben haben. Meist ändern sich die Einstellungstests nicht jährlich, so dass Sie eine große Chance haben, Informationen aus erster Hand zu bekommen.

6.) Bereiten Sie sich nicht nur auf die schriftliche Variante des Einstellungstests vor, sondern denken Sie auch an die zahlreichen anderen Prüfungsvarianten, mit denen Sie im Einstellungstest konfrontiert werden könnten. Neben dem Multiple Choice Test könnte noch eine gesonderte Deutsch-Prüfung (Kommasetzung, Diktat) anstehen oder aber eine der mündlichen Prüfungsformen (Präsentation, Interview, Diskussion, …). In einigen Berufen ist es zudem verpflichtend, einen Sporttest zu absolvieren. Ein regelmäßiges Training im Vorfeld hilft hier mehr als Einstellungstest Vorbereitung als ein- oder zweimal vor der Prüfung Sport zu treiben, denn meist geht es im Sporttest um Ausdauer und Kraft, die nicht von heute auf morgen kommt.

7.) Wer sich nicht etwa auf eine Ausbildungsstelle bewirbt, sondern um eine Festanstellung bemüht, der sollte sich auch auf berufsspezifische Fragen vorbereiten. Bei wem die Ausbildung schon einige Tage zurückliegt, der tut gut daran, die alten Ausbildungsinhalte noch einmal Revue passieren zu lassen. Hier gilt das Prinzip: lernen – wiederholen – üben – prüfen. Das bedeutet: Lernen Sie die alten Inhalte noch einmal (das heißt frischen Sie sie auf), wiederholen Sie das Alte und Neue, üben sie mithilfe von alten Ausbildungsprüfungen und prüfen Sie Ihr Wissen mit den Abschlussprüfungen der aktuellen Abgangsklassen. So werden Sie auch für berufsspezifische Fragen fit.

8.) Erstellen Sie einen Zeitplan, der Zeiträume für alle erwähnten Lernphasen einplant. Planen Sie diesen so realistisch, dass er auch zu bewältigen ist. Überschätzen Sie sich nicht, denn die Einstellungstest Vorbereitung muss neben Ihrem regulären Leben stattfinden – das heißt neben dem Beruf (bzw. der Schule), neben dem Haushalt, neben der Familie und neben ihren Hobbys. Je kleiner die Häppchen sind, desto größer ist die Chance, dass diese zu bewerkstelligen sind. Planen Sie den letzten Tag vor der Prüfung nichts ein. An diesem Tag zu lernen ist in den allermeisten Fällen nur kontraproduktiv, da das Gelernte nicht langfristig verfügbar ist oder viel schlimmer noch etwaige Wissenslücken nur die Prüfungsangst schüren.

9.) Ausgeschlafen, fit und adrett gekleidet. So sollten Sie sich auf den Weg zur Prüfung machen, denn wenn Sie sich wohlfühlen, dann hilft das auch dabei, gut in der Prüfung zu sein. Wer stattdessen auf Kaffee oder andere Wachmacher setzt, der hat gleich mehrere Baustellen in der Prüfung: die Müdigkeit, die Nervosität und die Prüfung an sich.

10.) Sitzen Sie nun nach der Einstellungstest Vorbereitung vor dem Prüfungsbogen, dann sollten Sie konzentriert ans Werk gehen und zunächst die Aufgaben lösen, die Sie sicher beherrschen. Das hilft nämlich, gerade zu Beginn schnell voran zu kommen und Ihr Selbstbewusstsein zu stärken, denn schließlich haben Sie die ersten Aufgaben schnell und richtig lösen können. Anschließend machen Sie sich an die Aufgaben, die etwas kniffliger sind. Atmen Sie durch und notieren Sie sich etwaige Zwischen-Lösungsschritte im Weißraum des Prüfungsbogens oder im extra ausgewiesenen Notizfeld. Wenn dann noch Zeit bleibt (werden Sie nicht panisch, wenn das nicht der Fall ist, denn Einstellungstests sind so konzipiert, dass sie kaum in der vorgegebenen Zeit zu schaffen sind), dann können Sie sich an die Aufgaben wagen, die Ihnen auf den ersten Blick schier unlösbar schienen. Investieren Sie die verbleibende Zeit in diese Themen und geben Sie, wenn die Zeit abgelaufen ist, den Prüfungsbogen beim Prüfer ab.

 

Einstellungstest für alle Berufe

€22,70Einmalzahlung
€22,70Einmalzahlung
  • 30 Fragen als PDF Datei & online Test
  • inkl. Lösungswege & Auswertung
  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Logisches Denken
  • Englisch
  • Erinnerungsvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Kreatives Denk & Orientierungsvermögen
  • Räumliches Denkvermögen
  • kostenfreie Updates
  • sichere Zahlung über Digistore24
  • inkl. Support Mo-Fr.

Einstellungstest für alle Berufe (zertifiziert)

€37Einmalzahlung
€37Einmalzahlung
  • 540 Fragen als online Test im Mitgliederbereich
  • inkl. Lösungswege & Auswertung
  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Logisches Denken
  • Englisch
  • Erinnerungsvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Kreatives Denk & Orientierungsvermögen
  • Räumliches Denkvermögen
  • kostenfreie Updates
  • sichere Zahlung über Digistore24
  • inkl. Support Mo-Fr.