Einstellungstest – Ihre grundlegende Eignung wird festgestellt

Aktualisiert am 21. Februar 2021 von Ömer Bekar

Die Bewerbung um einen Job gleicht heute oftmals einem wahren Marathonlauf, denn längst ist es nicht mehr damit getan, einfach nur eine Bewerbungsmappe ohne Eselsohren einzureichen. Heute muss es eine besonders innovative Form der Bewerbung sein. Und dann? Nein, nein, dann winkt selbstverständlich noch nicht der Arbeitsvertrag, das wäre ja zu einfach. Dann werden Sie zuerst einmal in den Prüfungsraum gebeten – dort nämlich müssen Sie einen Einstellungstest absolvieren. Sicherlich ist dieser dazu da, ihre grundlegende Eignung festzustellen, darüber hinaus aber testet er neben Ihrem Wissen auch Ihre Stressresistenz, denn Einstellungstest sind oft so überdimensioniert, dass sie in der Kürze der Zeit gar nicht zu schaffen sind. Gut ist deswegen zu wissen, was auf Sie zukommen wird – denn Übung schafft Sicherheit. Eine grobe Übersicht wird dieser Artikel geben, weitere Details erfahren Sie in den Fachartikeln auf dieser Seite.

Welche Arten von Einstellungstests gibt es?

Sie ahnen es in Anbetracht der Überschrift sicherlich schon: Es gibt nicht einen Einstellungstest, sondern es gibt zig Varianten, um Ihre Eignung für einen Job auf den Prüfstand zu stellen. Einen kleinen Überblick soll diese Tabelle geben:

Art des EinstellungstestesWichtige Merkmale
Assessment CenterEins vorweg: Assessment Center sind nicht die Schreckgespenster dieser Zeit, sondern können mit der richtigen Einstellung auch zur interessanten Feldrecherche werden, denn selten werden so viele Testvarianten miteinander vermischt wie beim Assessment Center. Präsentationen, Tests, Gruppen- und Einzelarbeiten sowie Rollenspiele sorgen hier für einen kurzweiligen Tag. Der ultimative Tipp fürs Assessment-Center lautet: Versuchen Sie bereits im Vorfeld klar zu definieren, wer sie sein möchten, um Ihre Traumstelle zu ergattern. Dieser kreierten Person geben Sie dann Eigenschaften und Verhaltensmuster und agieren den ganzen Tag über danach. Authentisch zu sein, ist indes nur eine romantische Verblendung, denn ein Assessment Center ist im Grunde eine Mischform aus Bewerbungsschreiben und Vorstellungsgespräch.
Gruppendiskussion, RollenspielGruppendiskussion und Rollenspiel sind zwei Klassiker aus dem Assessment Center. Mit Blick auf die verschiedenen Varianten der Gruppendiskussion verwischt auch die Grenze zum Rollenspiel, denn neben einer freien Diskussionsrunde ohne vorgegebenes Thema, gibt es auch die Diskussion, die auf Grundlage eines bestimmten Problems eine Handlungsempfehlung als Ergebnis haben sollte. Noch schwieriger wird es indes, wenn im Rahmen eines bestimmten Diskussionsschwerpunktes auch eine bestimmte Rolle, Meinung oder Haltung eingenommen werden soll.
Leistungs-/KonzentrationstestsBranchenspezifische Prüfinhalte stehen nun im Fragebogen, daneben gibt es Wissenstests zu Allgemeinbildung, Rechtschreibung, Mathematik und Englisch. Einen weiteren Bereich stellen Leistungstests und Konzentrationsaufgaben dar, bei denen diese Fähigkeiten auf dem Prüfstand stehen: logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen, sprachliche/kreative Intelligenz, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit u.a. Wie viele Fragen aus jedem Bereich in dem Test drankommen, ist abhängig von der angestrebten Stelle, der Branche und der Position.
PersönlichkeitstestsJede Diskussion, jedes Gespräch und jede Präsentation ist im Grunde bereits ein kleiner Persönlichkeitstest, denn stets setzen Unternehmen diese ein, um herauszufinden, ob ein fachlicher qualifizierter Bewerber auch menschlich ins Unternehmen passt. Die Entscheidung für einen Bewerber hängt nämlich in großen Teilen von dessen persönlicher Eignung ab.
PostkorbübungDie Postkorbübung ist sicherlich die gefürchtetste Variante eines Einstellungstests, die sowohl im einzelnen Bewerbungsverfahren als auch im Assessment Center Anwendung findet. Auf dem Prüfstand stehen dabei Ihre Arbeitsweise, Ihr Entscheidungsverhalten und Ihre Stressresistenz. Die Aufgabe ist dabei denkbar einfach zu erklären: Sie erhalten einen „Postkorb“ voller Unterlagen, der offene Entscheidungsvorlagen beinhaltet. Nun müssen Sie diesen durcharbeiten, Entscheidungen fällen und begründen – und sich dabei nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn Ihnen im Laufe der Übung noch weitere Unterlagen nachgereicht werden.
Vorstellungsrunde, Präsentation, VortragWas vielleicht auf den ersten Blick harmlos klingt, ist jedoch bereits die erste Prüfung. Leicht sind freie Vorstellungsrunden, schwieriger wird es indes wenn eine Präsentation zu einem bestimmten Thema gefragt ist, wie zum Beispiel wo Sie sich in fünf Jahren sehen, welche Stärken Sie auszeichnen, was Lernen für Sie bedeutet usw. Auch eine sogenannte Partnerpräsentation ist denkbar. Für alle Präsentationen gibt es eine Erfolgsformel, die AIDA heißt. Dahinter steckt:

Auch wichtig: Das Vorstellungsgespräch – Der Online Test

Einstellungstest Komplettkurs | Online-Training

 
  • Aktuelle Testfragen für dieses Jahr 2021
  • Systematische Vorbereitung für alle Berufe
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Schritt-für-Schritt-Erklärungen aller Lösungen
  • Realistischer Simulationstest
  • Läuft auf allen Endgeräten wie Smartphone, Tablet & PC
  • Online sofort durchführbar
  • über 3500 aktuelle Fragen und Antworten
  • Kein Abonnement!

Zugang freischalten

–          A = Aufmerksamkeit erzeugen

–          I = Interesse wecken

–          D = „Desire“ / Wunsch auslösen

–          A = „Action“ / Handlungsaktivität provozieren

Welche Fähigkeiten können via Einstellungstest geprüft werden?

Einstellungstest

Bei Einstellungstests gilt eine simple Grundregel: Je offensichtlicher die zu prüfenden Fähigkeiten sind, desto mehr erinnert der Test auch an klassische Schultests. Tests zum Allgemeinwissen, zum Sprachverständnis und zu mathematischen Fähigkeiten sind in diesem Zusammenhang der Schule noch am ähnlichsten. Diese Themen stehen hier auf dem Prüfstand:

  • Allgemeinwissen aus Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen, Geografie und Naturwissenschaften, Geschichte, Kunst, Musik und Literatur, Sport, Technik und IT.
  • Sprachverständnis in punkto Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik, Wortschatz, Textverständnis, Ausdrucksfähigkeit und Fremdsprachenkenntnissen.
  • Mathematikkenntnisse in Form von Grundrechenarten, Bruch- und Prozentrechnungen, Zinsrechnungen, Umrechnung von Maßeinheiten, Textaufgaben, Geometrie, Schätzaufgaben und Gleichungssysteme.

Besonders beliebt sind darüber hinaus Tests zum logischen und visuellen Denkvermögen. Mögliche Testszenarien sind dabei die Suche nach Oberbegriffen, Synonymen und Analogien, das Verständnis für Sprache, das Ziehen von Schlussfolgerungen sowie das Fortsetzen von logischen Reihen aus Buchstaben, Zahlen und Symbolen. Auch die Interpretation von Diagrammen gehört zu diesem Testbereich. Darüber hinaus wird mit Blick auf das visuelle Denkvermögen geprüft, wie das Verständnis und der Umgang für Würfel, Flächen und Wegverläufen ist.

Last but not least werden Sie sicherlich mit Prüfungen konfrontiert, in denen Sie Ihre Arbeitseffizienz, Ihre Arbeitsgeschwindigkeit und Ihr Erinnerungsvermögen unter Beweis stellen müssen. Diese Testvarianten fallen unter die bei Unternehmen besonders beliebte Variante der Leistungs- und Konzentrationstests. Nicht weniger beliebt sind auch Kreativitätstests, bei denen der Blick in die Zukunft gewagt werden muss oder Logos zu entwerfen sind. Immer beliebter werden indes auch Persönlichkeitstests, die Ihre Kommunikations- und Konfliktfähigkeit prüfen und in der Regel beim Assessment Center im Fokus stehen.

Welche Vorbereitung ist sinnvoll?

Was Sie in punkto Vorbereitung tun können, ist vergleichsweise schnell erklärt:

  1. Tragen Sie noch einmal alle Informationen über das Unternehmen zusammen, die Sie auf der Homepage oder auch in Presseportalen über den Betrieb finden können.
  2. Bestellen Sie Ihren branchenspezifischen Einstellungstest gleich hier und trainieren Sie das Wissen, das Kollegen in Ihrer Branche bereits im Rahmen eines Tests abgelegt haben.
  3. Planen Sie für den Tag des Einstellungstest genug Zeit ein, um sich ordentlich für den Test herzurichten (maßgeblich ist dabei der branchenspezifische Dresscode) und zum Prüfungsort zu gelangen.
  4. Schalten Sie Ihr Handy aus und betreten Sie selbstsicher den Prüfungsort.
  5. Der Einstellungstest ist wichtig aber nicht allesentscheidend. Rufen Sie sich diesen Satz immer wieder ins Gedächtnis, wenn die Nervosität überhand zu nehmen droht.
Was andere Besucher gerade lesen ►  Einstellungstest Ablauf: So läuft das Auswahlverfahren