Einstellungstest Bahn: Mehr als nur Zugfahren!

Natürlich denkt jeder zunächst ans Zugfahren, wenn er an die Bahn denkt, doch das ist viel zu eingeschränkt gedacht, denn die Bahn bietet allein über 30 verschiedene Ausbildungsberufe an sowie unterschiedlichste Möglichkeiten ein Duales Studium zu absolvieren. Welche Berufe und Studiengänge sich dahinter verstecken und wer, wann und unter welchen Voraussetzungen dazu zugelassen wird (Stichwort: Einstellungstest Bahn), soll Thema dieses Beitrags sein.

Einstellungstest Bahn

Einstellungstest Bahn

Ein Überblick über die Ausbildungsberufe bei der Bahn

Wer mit über 30 verschiedenen Ausbildungsberufen lockt, der sollte diese Anzahl natürlich auch mit Leben füllen, damit sich die Schulabsolventen von morgen dafür interessieren. Welche Möglichkeiten diese haben, verrät die folgende Übersicht.

Anlagenmechaniker/-in (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik)eizungs Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung zum/zur Anlagenmechaniker/-in, in der es darum geht Einrichtungen der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik zu planen, zu montieren, zu installieren und zu überwachen.
Baugeräteführer/-in Baugeräteführer absolvieren eine dreijährige Ausbildung, um anschließend auf Großbaustellen mit großen Baugeräten zu unterstützen.
Bauzeichner/-in Auch wenn der Ausbildungsberuf Bauzeichner/-in kreativ klingt, steckt hinter der dreijährigen Ausbildung doch sehr viel Technik, denn dabei wird vermittelt, wie mithilfe von Computerprogrammen normgetreue Zeichnungen angefertigt werden.
Elektroanlagenmonteur/-in Oberleitungen, Kabel und Beleuchtungssysteme müssen jederzeit funktionieren. Dafür sorgen Elektroanlagenmonteure, die eine dreijährige Ausbildung absolviert haben und beispielsweise auch für Sicherheitstechniken und die Weichenheizung zuständig sind.
Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Geräte und Systeme, Automatisierungstechnik Ein erfolgreicher Schulabschluss öffnet die Tore zu einer Elektroniker-Ausbildung bei der Bahn. Je nach inhaltlichem Schwerpunkt der dreieinhalbjährigen Ausbildung liegt der Fokus auf Wagen und Anlagen der Bahn, auf den Geräten, die diese überprüfen oder auf den Installationen, die diese regeln.
Fachinformatiker/-in Die Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/-in dauert drei Jahre und vermittelt sowohl Inhalte der Soft- als auch der Hardware. Das ist beispielsweise nötig, um IC-Züge richtig konfigurieren zu können.
Fachkraft für Schutz und Sicherheit Die Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit dauert drei Jahre und vermittelt nicht nur Wissen zu Organisation und Planung von Sicherheitsdienstleistungen, sondern ermöglicht es auch Gefahren zu erkennen und abzuwehren.
Fachkraft im Gastgewerbe, Fachmann/-frau für Systemgastronomie Die Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe dauert zwei Jahre, die Ausbildung zum/zur Fachmann/-frau für Systemgastronomie dauert ein Jahr länger. Inhaltlich ähneln sich beide Ausbildungsberufe insofern, dass es darum geht, Fahrgästen und auch Mitarbeitern Getränke und Speisen vorzubereiten, anzubieten und zu servieren.
Fachlagerist/-in, Fachkraft für Lagerlogistik Die Ausbildung zum/zur Fachlagerist/-in dauert zwei Jahre. Die Fachkraft für Lagerlogistik absolviert eine dreijährige Ausbildung, bei der Güter transportiert und gelagert sowie deren Standort entsprechend dokumentiert wird.
Fahrdienstleiter/-in, Eisenbahner/-in (Bahnbetrieb),   Eisenbahner/-in (Lokführer und Transport) Drei Jahre dauert die Ausbildung zum/zur Fahrdienstleiter/-in (Bahnbetrieb) in der Regel. Oft entscheidet dabei der Schulabschluss über den Ausbildungsabschluss, denn Abiturienten können zeitgleich die Fachwirtausbildung absolvieren. Zur Grundausbildung im Bahnbetrieb gehören Themen wie der Eisenbahnbetrieb, das Rangieren und Bilden von Zügen sowie die Optimierung der Betriebsqualität. Auch Stellwerks-Technologien und Methoden des Projektmanagements werden vermittelt. Bei der Fachwirtweiterbildung im Bahnbetrieb werden diese Inhalte durch Controlling und andere kaufmännische Inhalte ergänzt. Die Ausbildung zum/zur Lokführer dauert drei Jahre.
Gebäudereiniger/-in Nach drei Jahren Einweisung und Training in der Reinigung von Gebäuden und Werkstätten sowie der Einführung in geltende Sicherheits- und Umweltstandards, sind die Absolventen dieser Ausbildung Gebäudereiniger.
Immobilienkaufmann/-frau Selbst Immobilienkaufleute werden bei der Bahn gesucht, denn sie kümmern sich während und nach der dreijährigen Ausbildung um die Bewirtschaftung und Verwaltung von Bürogebäuden, Bahnhöfen und Industriebrachen.
Industrieelektriker/-in, Industriemechaniker/-in Die Ausbildung zum/zur Industrieelektriker/-in dauert zwei Jahre, die dazu befähigen, elektrische Anlagen und Systeme zu analysieren, zu warten und instand zu halten. Die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in dauert indes drei Jahre, hat ähnliche Inhalte, geht jedoch stärker in die Tiefe.
Industriekaufmann/-frau Industriekaufleute absolvieren bei der Bahn eine dreijährige Ausbildung, während der sie unterschiedliche Abteilungen im Büro durchlaufen. Ziel ist es, Profis für die Planung, Steuerung, Organisation und Kontrolle betriebswirtschaftlicher Vorgänge auszubilden.
IT-Systemelektroniker/-in IT-Systemelektroniker absolvieren eine dreijährige Ausbildung und qualifizieren sich so als Profi für Sicherheitssysteme, Funknetze und Computersysteme.
IT-Systemkaufmann/-frau IT-Systemkaufleute sind Soft- und Hardware-Profis mit kaufmännischem Verstand. Ihre Fähigkeiten, die von der Marktanalyse bis hin zur Überprüfung von IT-Systemen reicht, haben sie während einer dreijährigen Ausbildung erworben.
Kaufmann/-frau für Büromanagement Bürokaufleute absolvieren eine dreijährige Ausbildung, in der sie lernen, Büroabläufe zu bewerkstelligen, zu organisieren und zu optimieren.
Kaufmann/-frau für Dialogmarketing Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Dialogmarketing dauert zwei Jahre und qualifiziert die Absolventen zum Ansprechpartner der Bahn. Neben der Beantwortung eingehender Fragen steht dabei auch die Vermarktung im Fokus.
Kaufmann/-frau für Spedition und Logistik Speditionskaufleute haben nichts mit der Personenbeförderung bei der Bahn zu tun, sondern sie absolvieren eine dreijährige Ausbildung, um die Lagerung, den Warenempfang und den Güterversand zu organisieren.
Kaufmann/-frau für Verkehrsservice Drei Jahre dauert die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Verkehrsservice, in der vermittelt wird, Kunden zu beraten, zu betreuen sowie Produkte zu verkaufen und zu vermarkten.
Koch/Köchin Die Bahn betreibt sowohl Betriebsrestaurants als auch Kantinen. Und genau dort werden angehende Köche ihre dreijährige Ausbildung absolvieren.
Konstruktionsmechaniker/-in Die dreijährige Ausbildung zum/zur Konstruktionsmechaniker/-in macht die Absolventen zu Profis im Stahl- und Anlagenbau.
Mechatroniker/-in Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in, die dazu befähigt, Systeme zu installieren, in Betrieb zu nehmen und zu warten.
Tiefbaufacharbeiter/-in, Gleisbauer/-in Damit die Züge der Bahn überhaupt fahren können, müssen Gleisbauer regelmäßig an den Gleisen arbeiten. Diese Fähigkeiten erwerben Interessenten binnen der dreijährigen Ausbildung, die Inhalte im Stahl- und Eisenbahnbau, beim Brennschneiden sowie in der Gleisinstandsetzung umfasst.
Zerspanungsmechaniker/-in Die Herstellung von Metallbauteilen mittels moderner Techniken und Maschinen ist Aufgaben des/der Zerspanungsmechanikers. Diese Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

Einstellungstest BahnAuch ein Studium ist bei der Bahn möglich

Wer über die nötigen (schulischen) Voraussetzungen verfügt, kann auch ein entsprechendes Duales Studium bei der Bahn absolvieren, bei dem die theoretischen Inhalte des Studiums mit den praktischen Inhalten einer Ausbildung kombiniert werden. Diese Studienfächer sind dabei möglich:

  • Accounting & Controlling
  • Bauingenieurwesen
  • Bauwirtschaftsingenieurwesen
  • Dienstleistungsmarketing, Dienstleistungsmanagement
  • Digitale Medien
  • Elektrotechnik
  • Facility Management
  • Immobilienwirtschaft
  • Logistics & Transportation
  • Maschinenbau
  • Mechatronik (Trinational)
  • Praktische Informatik
  • Service Ingenieurwesen
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieur/-in für Eisenbahnwesen
  • Wirtschaftsingenieurwesen, Projekt Engineering, Technisches Management

Der Einstellungstest Bahn beinhaltet einen Online-Test

Neben einem Vorstellungsgespräch und einem Zulassungs- und Einstellungsverfahren, das abhängig ist vom jeweiligen Berufswunsch, gibt die Bahn hier einen Einblick in den Onlinetest des Einstellungstest Bahn. Im Fokus stehen dabei Sprachverständnis, Mathematikverständnis sowie die Einschätzung der Arbeitshaltung. Der Online-Test der Bahn ist ein Einstellungstest, der nicht etwa vor Ort, sondern zuhause (online) ausgefüllt wird. Ziel soll sein, den Schulnoten eines Bewerbers weniger Stellenwert beizumessen und mehr auf die Fähigkeiten des Bewerbers selbst zu kucken. Eingeladen wird via E-Mail, wer sich bei der Bahn bewirbt. Für die Bearbeitung des Tests haben die Interessenten zwei Wochen Zeit, in denen ihnen 50 bis 125 Minuten reine Bearbeitungszeit zur Verfügung stehen.