Einstellungstest Physiotherapie: Tipps und Tricks

Physiotherapeuten absolvieren eine dreijährige schulische Ausbildung, die überall in Deutschland denselben Ausbildungsrichtlinien folgt. Die Hauptaufgabe von Physiotherapeuten besteht darin, Menschen zu behandeln, die körperlich eingeschränkt sind. Die Einschränkungen können vielerlei Ursachen haben und beispielsweise auf eine Verletzung oder Krankheit zurückzuführen sein oder durch Alter oder Behinderung vorliegen. Physiotherapeuten arbeiten in Praxen, Alten- und Pflegeheimen, Rehabilitationszentren, Betreuungseinrichtungen sowie Klinken und Krankenhäusern. Da der Wellnessbereich immer häufiger auch qualifizierte Fachkräfte sucht, arbeiten Physiotherapeuten auch in Wellnesshotels und Sportstätten.

Physiotherapeuten absolvieren eine Ausbildung im medizinischen Bereich

Die Ausbildungsinhalte, die zur Ausübung des Berufs wichtig sind, werden sowohl in theoretischen als auch in praktischen Ausbildungseinheiten vermittelt. Die praktische Ausbildung erfolgt in der Regel in Kliniken. Dabei werden ganz unterschiedliche Fachabteilungen durchlaufen wie die Chirurgie, die innere Medizin, die Neurologie, die Orthopädie, die Pädiatrie, die Gynäkologie und die Psychiatrie. Was in den einzelnen Fachbereichen zu tun ist, wird deutlich mit einem Blick auf den Lehrplan, der die folgenden Ausbildungsinhalte umfasst:Einstellungstest Physiotherapie

  • Aufgabe und Funktionsweise des menschlichen Bewegungsapparates: Muskeln, Gelenke, Skelett, Wirbelsäule, Schultergürtel, Beine, Arme und Becken
  • Behandlungstechniken der Krankengymnastik (u.a. auch im Wasser, im Schlingengerät)
  • Techniken der Massagetherapie
  • Therapieformen wie Elektro-, Strahlen-, Licht-, Kälte-, Wärme-, Atemtherapie
  • Aufbau von Kreislauf, Blut, Lymph- und Nervensystem sowie dem Zentralnervensystem
  • Krankheitsverlauf und Diagnose
  • Analyse und Bewertung von Körperstellungen und Ausgangspositionen sowie deren Wirkung auf Persönlichkeit und Bewegung
  • Übungen zur Mobilitätsförderung, Entspannung, Entlastung, Rehabilitation und Prävention

Wer sich für die Ausbildung zum/zur Physiotherapeuten entscheidet, sollte in der Schule gute Noten in Sport, Biologie und Deutsch gehabt haben, um die Ausbildung erfolgreich absolvieren zu können.

Ausblick: Welche Chancen haben Physiotherapeuten?

Nicht selten absolvieren Physiotherapeuten nach Abschluss ihrer Ausbildung noch ein Studium. Das Studienfach Physiotherapie wird mittlerweile auch an einigen Hochschulen als Duales Studium angeboten, was den Vorteil hat, die theoretischen Inhalte des grundständigen Studiums mit den praktischen Inhalten einer Ausbildung zu verknüpfen – und so sowohl in der Theorie als auch in der Praxis zur gefragten Fachkraft zu werden. Wer nicht über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt oder schlicht nicht der Typ für ein Studium ist, der kann nach der Ausbildung auch die Prüfung zum/zur Fitnessfachwirt/-in ablegen. Ähnliche Ausbildungsberufe sind beispielsweise der/die Masseur/-in oder der/die medizinische/-r Bademeister/-in. Auch Gymnastiklehrer und Sportlehrer motivieren Menschen zu körperlicher Betätigung und leiten diese entsprechend fachmännisch an.

Berichte aus dem Einstellungstest Physiotherapie

Wer sich auf den Einstellungstest Physiotherapie vorbereiten möchte, der muss zunächst einmal wissen, was geprüft wird. Viele Absolventen berichten von einem praktischen und einem theoretischen Teil, der diese Aufgaben beinhalten kann:

Der theoretische Einstellungstest Physiotherapie Der praktische Einstellungstest
Physiotherapie
  • Konzentrationstests (Beispielaufgabe: Listen und Tabellen vergleichen und Fehler bzw. Abweichungen finden)
  • Logiktests (Beispielaufgabe: Muster erkennen und fortführen)
  • Deutschtest (Rechtschreibung, Grammatik)
  • Fragen zur Allgemeinbildung (Politik, Erdkunde, Geschichte, Kultur, Physik, Chemie, Biologie)
  • Fragen zur Motivation
  • Fragen zur Vorstellung des Berufsalltags
  • Fragen zum Berufsbild
  • Fragen zur menschlichen Anatomie und zu Therapieformen
  • Test der körperlichen Fitness
  • Test der Konzentrationsfähigkeit und der Auffassungsgabe in Aktion
  • Beispielaufgabe: Sportübung ausdenken und erläutern, welchen Sinn die Übung hat
  • Beispielaufgabe: sportliche Übungen nachahmen
  • Beispielaufgabe: in Gruppenarbeit ein Mannschaftsspiel ausdenken, erläutern und umsetzen

10 Tipps von den Absolventen des Einstellungstestes Physiotherapie

Warum und wieso genau diese Inhalte auf dem Prüfstand stehen und was diejenigen raten, die bereits den Einstellungstest Physiotherapie absolviert haben, erklären sie in diesen 10 Tipps:

  1. „Mein Tipp ist: Tragen Sie bequeme Kleidung. Natürlich ist ein Turnanzug nicht das passende Outfit für das Vorstellungsgespräch, aber eine Jeans, ein ordentliches Oberteil und gesunde Schuhe passen gut zum Berufsbild und das wird auch dem Prüfer positiv auffallen. Auf Schmuck sollten Sie besser verzichten. Lange Haare sollten zum Zopf gebunden werden und auch Make Up ist für das Vorstellungsgespräch nicht nötig.“
  2. „Nachdem ich so viel über den Einstellungstest Physiotherapie gelesen habe, war ich mir echt unsicher, ob die Einladung, die mich erreichte, nur für einen theoretischen oder auch für einen praktischen Test gelten sollte. Ich habe angerufen, um auf Nummer sicher zu gehen – und ich war sehr froh darüber. So konnte ich mir eine Trainingshose und Turnschuhe mitbringen und hatte beim anschließenden Praxistest einige Vorteile. Ich habe die Stelle bekommen und man sagte mir, dass bereits durch die Nachfrage klar wurde, dass ich mir Gedanken gemacht habe. Das kam gut an.“
  3. „Ich habe wahrscheinlich einen der größten Fehler gemacht, die ich hätte machen können: Ich habe die Tage vor dem Einstellungstest trainiert ohne Ende – und bin dann mit einem megamäßigen Muskelkater zum Einstellungstest Physiotherapie gegangen. Irgendwann konnte ich das dann auch nicht mehr verbergen, ich wurde darauf angesprochen und gestand. Die Prüfer nahmen es mit einem Lächeln.“
  4. „Ich kann nur sagen: Achtung, Achtung, Achtung bei der Gruppenarbeit. Dabei geht es nämlich um weit mehr als nur darum, sich ein pfiffiges Spiel auszudenken. Achten Sie darauf, ein Teamplayer zu sein, denn nur so können Sie überzeugen – und zeigen auch, dass Sie später gut mit anderem medizinischem Fachpersonal umgehen können.“
  5. „Ich würde sagen: Ein gutes Körpergefühl und Durchhaltevermögen sind besonders wichtig beim Einstellungstest Physiotherapie. Beim Umgang mit Patienten müssen Sie auch beweisen, dass Sie sich in die Person hineinversetzen können – und Geduld haben, bis sich eine Besserung einstellt.“
  6. „Die beste Vorbereitung auf den Allgemeinwissen-Test ist tägliches Zeitunglesen. Zumindest bei mir kamen fast ausschließlich Fragen dran, die für einen täglichen Zeitungsleser oder Nachrichtenseher leicht zu beantworten gewesen wären.“
  7. „Ich habe meine Schwester dazu verdonnert, mir medizinische Fachartikel zu diktieren – so übte ich Deutsch und machte mich etwas mit den Fachbegriffen vertraut.“
  8. „Warum Sie Physiotherapeutin werden möchten ist eine Standardfrage, auf die Sie sich gut vorbereiten können. In der Antwort sollte vorkommen, dass Sie mit Menschen arbeiten möchten, Interesse an Sport und Medizin haben und sich keinen regulären 9-to-5-Job vorstellen können.“
  9. „Für die Logiktests hilft üben, üben, üben. Ich habe unzählig viele dieser Zahnrad-Tests gemacht, bei denen ein Konstrukt aus Zahnrädern aufgezeichnet ist und man beantworten muss, welche Rad sich in welche Richtung dreht. Darauf kann man sich gut vorbereiten.“
  10. „Eine gute Vorbereitung für die Konzentrationstests ist schier unmöglich, denn Konzentrationsvermögen muss aktuell abgerufen werden – und kann nicht trainiert werden. Achten Sie in jedem Fall darauf, genau zu arbeiten und auf jedes Detail zu achten.“