Spedition Einstellungstest – Ein Blick in die Berufspraxis

Sucht eine Spedition nach neuem Fachpersonal, so können das Fachkräfte aus ganz unterschiedlichen Branchen und mit ganz unterschiedlichen Ausbildungen sein, denn es gibt in einer Spedition ganz unterschiedliche Aufgaben zu bewerkstelligen. Die Hauptakteure in einer Spedition sind sicherlich: Die Disponenten, die Fachlageristen, die Berufskraftfahrer und die Buchhaltungskräfte. Neu hinzu kommen immer öfter auch Projektverantwortliche, die sich um die Vermarktung und den Vertrieb der angebotenen Logistikleistungen kümmern und mit der Implementierung neuer Prozesse, neuer EDV-Systeme oder anderer Sonderthemen betraut sind. Welche Kenntnisse und Fähigkeiten diese Menschen mitbringen müssen, soll dieser Beitrag klären.

Die fünf Hauptakteure in einer Spedition

1. Disponenten

… haben in aller Regel eine Ausbildung im Logistikbereich absolviert. Sie sind „Speditionskaufleute“, die die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung absolviert haben. Diese Ausbildung dauert drei Jahre. Empfohlen wird, sich um diese Ausbildung zu bemühen, wenn Sie mindestens den mittleren Schulabschluss haben.

Diese Aufgaben bewerkstelligen Speditionskaufleute:

  • Kundenberatung, Angebotswesen
  • Auftragsabwicklung
  • Planung und Disposition
  • Abwicklung von Fracht von Transport
  • Abwicklung von Zollangelegenheiten
  • Abwicklung von Schadensfällen
  • Koordination von Lagertätigkeiten
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten

Spedition Einstellungstest: Fragen an Speditionskaufleute

Wer sich auf die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung bewirbt, muss in jedem Fall auf Matheaufgaben (Grundrechenarten, Umrechnung von Maßeinheiten, Prozentrechnung) gefasst sein, den diese Fähigkeit brauchen Speditionskaufleute auch in der Praxis. Daneben sind für die Aufgaben im Bereich der Disposition auch Kenntnisse der Geographie nötig, um wirtschaftliche Touren zusammenstellen zu können. Wer in einer internationalen Spedition arbeiten möchte, muss darüber hinaus einen Englischtest absolvieren, bei dem auch schwierige Texte wie Frachtbestimmungen oder dergleichen in englischer Sprache verstanden werden müssen.

Spedition Einstellungstest

2. Fachlageristen

… haben in aller Regel die gleichnamige, zweijährige Ausbildung absolviert und sind ein Teil der Logistikkette. Sie sind für die Annahme und Lagerung der Waren zuständig. Dabei müssen sie nicht nur die Waren ins Lager bringen oder zum entsprechenden Transportmedium, sondern sind auch dafür verantwortlich, dass die Begleitpapiere korrekt ausgefüllt beiliegen.

Im Detail kommen diese Aufgaben auf Fachlageristen zu:

  • Annahme und Kontrolle von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Durchführung von Inventuren
  • Transport von Gütern im Betrieb
  • Kommissionierung von Gütern
  • Verpackung von Gütern
  • Verladung von Gütern
  • Versand von Gütern

Spedition Einstellungstest: Fragen an Fachlageristen

Wer sich auf die Ausbildung zum/zur Fachlageristen bewirbt, muss grundsätzlich gut in Deutsch und Mathematik sein, denn es gilt sowohl mit Disponenten als auch mit Kunden und Fahrern ordentlich zu kommunizieren. Mathematikkenntnisse sind deswegen nötig, um Frachtvolumina zu ermitteln und ein wachendes Auge darauf zu haben, ob das was theoretisch verladen werden muss auch in der Praxis verladen werden darf. Hier spielen gesetzliche Regelungen zu Beförderungsgrenzen eine wichtige Rolle. Um einen Lkw zu beladen oder den vorhandenen Lagerplatz gut auszunützen, ist räumliches Denkvermögen nötig.

3. Berufskraftfahrer

… sind der Teil der Logistikkette, der die Ware von A nach B transportiert. Auch wenn die gleichnamige Ausbildung auch zum Einsatz im Personenverkehr befähigt, soll der Bereich Ladungstransport in diesem Beitrag im Fokus stehen.

Im Einzelnen erfüllen sie diese Aufgaben:

  • Fahrzeug-Check vor der Tour
  • Übernahme des Ladeauftrags, Laden der Waren, Kontrolle der Güterpapiere
  • Fahrzeugführung (unter Berücksichtigung nationaler und internationaler Gesetze)
  • Wartung und Pflege des Fahrzeugs
  • Kontrolle und Verwaltung: Routenplanung, Fahrtenbuch, Papiere

Spedition Einstellungstest: Fragen an Berufskraftfahrer

Wer Berufskraftfahrer werden möchte, muss zunächst einmal körperlich dazu fähig sein. Das heißt, er oder sie muss sowohl geistig und körperlich fit sein, als auch insbesondere gute Augen haben. Das wird allerdings nicht während des Einstellungstestes geprüft, sondern muss mithilfe einer ärztlichen Untersuchung nachgewiesen werden. Im Einstellungstest werden Berufskraftfahrer auf ihr Fachwissen geprüft, das sie regelmäßig unter Beweis stellen müssen. Darüber hinaus müssen sie Mathematikkenntnisse unter Beweis stellen und ein gutes Orientierungsvermögen – sowohl auf der Straße als auch beim Laden des Lkws – mitbringen.

4. Buchhaltungskräfte/Bürokräfte

… können je nach Größe der Spedition sowohl Speditionskaufleute sein, die sich für die Abrechnung der Logistikdienstleistungen spezialisiert haben, als auch Bürokaufleute, die den „Papierkrieg“ in einer Spedition managen. Dabei ist die Kunst der Buchhaltungskräfte nicht etwa, Abrechnungen zu erstellen und Verwaltungsaufgaben zu erledigen, sondern vielmehr müssen sie dafür sorgen, dass alle Unterlagen, die für einen Auftrag benötigt werden, der Abrechnung beiliegen – und bei der Vielzahl an Stellen, die diese Unterlagen durchlaufen, kann es mitunter ganz schön schwierig werden, alle Unterlagen vollständig einzuholen.

Zu ihren Einzelaufgaben gehören diese Punkte:

  • Schriftwechsel zwischen Beteiligten der Logistikkette managen
  • Speditionsunterlagen führen
  • Warenein- und -ausgang mithilfe von EDV-Systemen erfassen
  • Angebote einholen
  • Erstellung und Auswertung von Statistiken
  • Qualitätskontrolle
  • Personalmanagement, Lohnarbeiten
  • Schadensfälle bearbeiten
  • Abwicklung von Zollangelegenheiten

Spedition Einstellungstest: Fragen an Buchhaltungskräfte/Bürokräfte

Wer in einer Spedition als Bürokraft arbeiten möchte, muss sich auf klassische kaufmännische Fragen gefasst machen, die sowohl Fragen zum wirtschaftlichen und politischen Verständnis beinhalten als auch Matheaufgaben, die gelöst werden sollen. Je nachdem wie international tätig die Spedition ist, in der Sie arbeiten möchten, können Fragen zu Fremdsprachenkenntnissen und internationalen Rechtsbestimmungen im Einstellungstest drankommen.

5. Projektverantwortliche

… sind die Newcomer im Speditionsbereich. In der Regel haben sie ein entsprechendes Fachstudium absolviert. Das Studienfach „Logistik“ bietet sich in diesem Zusammenhang an und wartet mit diesen Studieninhalten auf:

  • Logistik-Grundlagen, rechtlicher Rahmen
  • EDV in der Logistikbranche: ERP, SAP
  • BWL, VWL, Managementtechniken, Logistikmanagement
  • Speditionslogistik, Transportlogistik, Produktionslogistik
  • Personal
  • Marketing, Vertrieb
  • Rechnungswesen, Steuerlehre

Spedition Einstellungstest: Fragen an Projektleiter

Wer ein Logistikstudium absolviert hat, wird in aller Regel nicht dieselben „klassischen“ Aufgaben in einer Spedition übernehmen wie beispielsweise Speditionskaufleute. Oft werden Logistiker mit akademischem Grad für einzelne Projekte eingesetzt, denn im Tagesgeschäft einer Spedition bleibt kaum Zeit dafür, neue Entwicklungen zu recherchieren und abzuwägen, ob diese für das Unternehmen sinnvoll sind. Auch die Prozessoptimierung fällt in aller Regel in den Aufgabenbereich von Projektleitern. Entsprechend detailliert kann auch der Einstellungstest für Projektleiter ausfallen. Nicht selten bekommen sie ein Betriebsszenario vorgestellt, das sie in kürzester Zeit (rein theoretisch) optimieren sollen. Dabei wird nicht nur Fachwissen und Kreativität gefragt, sondern auch die Fähigkeit, diesen vorgeschlagenen Weg praktisch umzusetzen. Deswegen müssen bei dieser Aufgabe auch die praktischen Schritte genau erläutert werden.